Sell Electronic GmbH | Auf dem Hochstück 11a | D-45701 Herten

Curtis 1243 – Infos und Fehlercodes

Curtis 1243 Steueranlage für 24-36 Volt Nebenschlussmotoren

Die Anlage verfügt über eine Status LED für die Fehleranzeige und einen Anschluss für die Curtis 1311 oder 1307 (alt) Programmierkonsole. Oft ist in den Geräten ein sogenannter BDI (Batterie discharge indicator) verbaut der Batteriezustand und Fehler anzeigt.

Anlagen sollten immer nur gegen Anlagen mit gleicher Nummer getauscht werden. Eine 1243-2401 z.B. kann nicht gegen eine 1243-4220 getauscht werden (anderer Spannungsbereich, anderer Strom).

Selbstverständlich kann Sell Electronic Ihre Anlage testen, programmieren und reparieren, bitte kontaktieren Sie uns unter +4923666096220 oder senden Sie eine eMail an info@sell-electronic.de

Wenn Sie uns Ihren Reparaturauftrag zusenden, legen Sie bitte einen aussagekräftigen Lieferschein oder diesen von uns bereitgestellten Schein ausgefüllt bei.

Sie benötigen eine Reparatur für eine andere Steuerelektronik? Hier finden Sie unser komplettes Reparaturprogramm.

Blinkcode Programmiergerät Bedeutung Mögliche Lösung
0,1 NO KNOWN FAULTS blinkt einmal pro Sekunde -> Alles OK
1,1 CURRENT SHUNT FAULT Unnormaler Fahrbetrieb verursacht hohe Stromspitzen, Stromsensor außerhalb des zulässigen Bereichs oder Steuerung defekt Schlüsselschalter aus-einschalten. Bei Fortbestehen des Problems muss die Steuerung bei Sell Electronicrepariert werden
1,2 HW FAILSAFE EMV-Störungen vom Umfeld, Selbsttest-Überwachungsfehler oder Steuerung defekt Schlüsselschalter aus-einschalten. Bei Fortbestehen des Problems muss die Steuerung bei Sell Electronic repariert werden.
1,3 M SHORTED Kurzschluss an Anschluss M zu B-, falsche Motorverdrahtung oder Steuerung defekt Anschluss M nach B- durchmessen, Motorverkabelung überprüfen, bei internem Kurzschluss muss die Steuerung bei Sell Electronic repariert werden.
1,4 SRO Falsche Startreihenfolge der
Schlüsselschalter-, Freigabe- und
Richtungseingänge
Freigabe- oder Richtungsschalterver-drahtung unterbrochen, Anfahrschutz-Verzögerung zu kurz programmiert.
Falscher SRO- oder Fahrgebertyp programmiert. Fahrgeber falsch eingestellt
2,1 THROTTLE WIPER HI Fahrgebereingangskabel unterbrochen oder kurzgeschlossen zu B+. Fahrgeberpotentiometer defekt oder falscher Fahrgebertyp gewählt Fahrgeber und Verdrahtung überprüfen, Programmierung kontrollieren, evtl. ist die Steuerung defekt und muss bei Sell Electronic repariert werden
2,2 EMR REV WIRING Bauchschalter- oder Prüfkabel
unterbrochen
Not-Umkehr betätigen oder Deichsel aus-einschalten
2,3 HPD Falsche Einschaltreihenfolge
Schlüssel-, Freigabeschalter, Fahrgeber; Fahrgeberpotentiometer falsch justiert, Anfahrschutz-Verzögerung zu kurz, falscher HPD- oder Fahrgebertyp gewählt oder Fahrgeberpotentiometer falsch
justiert
Richtige Einschaltreihenfolge beachten; Fahrgeber justieren, Parameter neu programmieren
2,4 THROTTLE WIPER LO Richtige Einschaltreihenfolge beachten; Fahrgeber justieren, Parameter neu programmieren Fahrgeber und Verdrahtung überprüfen, Programmierung kontrollieren, evtl. ist die Steuerung defekt und muss bei Sell Electronic repariert werden
3,1 FIELD SHORT Hauptschützspule kurzgeschlossen, Feldwicklung kurzgeschlossen zu B+ oder B- oder Feldwiderstand zu niedrig Schützspule und Feldwicklung überprüfen, Schlüsselschalter aus-einschalten
3,2 MAIN CONT WELDED Hauptschütz klemmt oder Hauptschütztreiber kurzgeschlossen Verdrahtung und Schütz
überprüfen, Schlüsselschalter aus-einschalten, evtl. ist die Steuerung defekt und muss bei Sell Electronic repariert werden
3,3 FIELD OPEN Feldwicklungsanschluss oder Feldwicklung unterbrochen Verdrahtung überprüfen und Schlüsselschalter aus-einschalten, evtl. ist die Steuerung defekt und muss bei Sell Electronic repariert werden
3,4 MISSING CONTACTOR Hauptschützspule ist unterbrochen, Hauptschützspule fehlt oder Kabel zu Hauptschützspule unterbrochen Verdrahtung überprüfen und Schlüsselschalter aus-einschalten
4,1 LOW BATTERY VOLTAGE Batteriespannung < Unterspannungspunkt Batterie auf korrodierte Batterie-klemmen und alle Klemmen auf festen Sitz prüfen
4,2 OVERVOLTAGE Batteriespannung > Überspannungspunkt Fahrzeugbetrieb mit angeschlossenem Ladegerät, falsche Batterie
4,3 THERMAL CUTBACK Temperatur der Steuerung > +85°C oder < -25°C Fahrzeug überladen oder Steuerung falsch montiert, Anlage abkühlen lassen, evtl. ist die Steuerung defekt und muss bei Sell Electronicrepariert werden
4,4 ANTI TIEDOWN Modeschalter Kurzschluss nach B+, Modeschalter 1 festgesetzt, um immer in Mode 2 oder 4 zu fahren Modeschalter 1 lösen
  TOTAL DISABLED Gesamtsperrzeit-Timer abgelaufen Mit dem Programmiergerät
zurücksetzen
  TRAC DISABLED Fahrmotor-Sperrzeit-Timer
abgelaufen
Mit dem Programmiergerät
zurücksetzen
  MOTOR HOT Feldwiderstand > Sollwert des
heißen Motors
Motor abkühlen lassen
  MOTOR WARM Feldwiderstand > Sollwert des
warmen Motors
Motor abkühlen lassen

Die Fir­ma Sell Elec­tro­nic über­nimmt kei­ne Haf­tung für Schä­den, die durch die Ver­wen­dung unse­rer Tips und Feh­ler­codes ent­ste­hen. Des­wei­te­ren kön­nen wir nicht die Rich­tig­keit und Voll­stän­dig­keit aller Infor­ma­tio­nen garan­tie­ren.

Adresse

Sell Electronic GmbH

Auf dem Hochstück 11a
D-45701 Herten

Kontakt

+49 2366-6096220
+49 2366-6096299
info@sell-electronic.de
Mo-Do: 8:00 - 16:00 Fr: 8:00 - 14:30
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Hinweis schließen